• Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Nenad AnticSchöne Zähne lassen Ihr Lachen noch erfolgreicher werden
  • Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Nenad AnticGanzheitliche Zahnmedizin
  • Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Nenad AnticIhr Zahnarzt in Basel für die ganze Familie
  • Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Nenad AnticIndividuelle Prophylaxe

Zahnarztpraxis Dr. Nenad Antic | Holbeinstrasse 52 | CH-4051 Basel | Tel.: +41 (0)61 283 80 20

 




schwanger



Mundgeruch / Halitosis - Sprechstunde

Für Patienten mit Mundgeruch bietet unsere Zahnarztpraxis nach Anmeldung eine spezielle Sprechstunde an:
Dienstags 18.00 - 19.00 Uhr
Mittwochs 13.00 - 14.00 Uhr
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Hier finden Sie weitere wichtige Informationen.

Welche Ursachen kann Mundgeruch (Halitosis) haben?
Diese Frage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Mundgeruch kann verursacht werden durch:

  1. Nasengeschwülste,
  2. Chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen oder des hinteren Nasenraumes (z. B. durch chronischen Schnupfen),
  3. Zähne, Zahnfleisch, Zunge (z.B. Plaque-Ablagerungen),
  4. Anomalien von Schlund, Luftröhre oder Speiseröhre,
  5. Magenerkrankungen, Allgemeinerkrankungen.

Als Ursachen kommen weiterhin in Betracht:

  1. der Konsum bestimmter Speisen oder Gewürze (z.B. Knoblauch),
  2. mangelhafte Mundhygiene (z.B. Speisereste in den Zwischenräumen),
  3. eine Erkrankung der Zähne und insbesondere des Zahnbettes,
  4. eine Erkrankung der übrigen Mundschleimhaut einschliesslich der Zunge,
  5. Allgemeinkrankheiten des Körpers (Magen, Kiefer, Nasen- und Stirnhöhlen).

Bakterien im Mundraum sind die häufigste Ursache
Meistens wird Mundgeruch durch anaerobe Bakterien (Fäulniserreger) verursacht, die sich in Zahnfleischtaschen, in kariösen Zähnen und in Nischen zwischen engstehenden Zähnen einnisten. Auch an schlecht erreichbaren Zahnflächen (wie den Hinterseiten der Seitenzähne) oder den Rändern älterer Kronen finden solche Bakterien einen Unterschlupf. Nahrungsreste, Blut, abgestorbene Epithelzellen usw. werden von diesen Bakterien zu übelriechenden flüchtigen Schwefelverbindungen abgebaut. Die Menge dieser flüchtigen Schwefelverbindungen in der Atemluft lässt sich mit einem Halimeter exakt bestimmen. Durch einfache mikrobiologische Tests können wir ausserdem ermitteln, inwieweit sich schädliche Bakterien auch in Ihrem Mundraum angesiedelt haben. Fragen Sie uns nach diesen Tests!

Massnahmen
In den meisten Fällen hilft eine sorgfältige und systematische Mundhygiene. Zahnbürste und Zahnpasta müssen nicht nur regelmäßig, sondern auch richtig angewendet werden. Wir beraten Sie gerne, wie effiziente Zahnbürst-Techniken aussehen. Enzymhaltige Zahnpasta (z.B. “Zendium”) wirkt unterstützend bei der Bekämpfung von Mundgeruch.
Für Zahnzwischenräume oder schlecht erreichbare Stellen sollten ggf. besondere Mittel angewendet werden, z.B. Zahnseide oder spezielle Zwischenraumbürsten.
Tiefere Zahnfleischtaschen oder kariöse Defekte (“Löcher”), in denen Bakterien ideale Lebensbedingungen finden, bedürfen in jedem Falle einer präventiven (vorbeugenden) und manchmal auch einer kurativen (heilenden) Behandlung, und das nicht nur, um Mundgeruch zu bekämpfen.
Die Verwendung der verschiedensten Mundwasser hat nur dann einen Zweck, wenn eine entsprechende zahnärztliche Behandlung vorausgegangen ist. Durch oberflächliche, nur Sekunden dauernde Berührung mit einem Desinfektionsmittel sind Mundgeruch verursachende Bakterien nicht dauerhaft zu vernichten. Die Mittel dürfen ausserdem nicht so stark sein, dass die gesamte Mikroflora des Mundes, also auch die nützlichen, lebensnotwendigen Bakterien zerstört werden.

Weitere Ursachen
Auch bestimmte Allgemeinerkrankungen des Körpers können einen typischen Mundgeruch erzeugen. In solchen Fällen empfehlen wir Ihnen, den jeweils zuständigen Arzt aufsuchen. Das kann ein Allgemeinarzt, Internist, aber auch ein Hals-Nasen-Ohrenarzt sein. Die Ursache des Geruchs kann ihren Sitz in der Nase oder auch im Bereich der Tonsillen (Mandeln) haben. Dass der Geruch aus dem Magen kommt, kann in ganz bestimmten Fällen - sicherlich nicht so oft wie angenommen - vorkommen.